Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gedenken zum 8. Mai

Zum Gedenken des Tages der Befreiung trafen sich heute mehr als 30 Teilnehmer aus Zeuthen, Eichwalde und Schulzendorf. Es ist schon gute Tradition, dass alljährlich einer der drei Bürgermeister aus den Nachbargemeinden die Gedenkrede hält. In diesem Jahr sprach Eichwaldes Bürgermeister Jörg Jennoch und gedachte der vielen Opfer, egal ob Soldaten oder Zivilpersonen. Er mahnte die Erinnerungen wach zu halten und in jüngere Generationen zu tragen. Von seinen guten Erfahrungen seiner Lehrtätigkeit berichtete er als Beispiel gelebter Freundschaft.

Carsten Preuß erinnerte in seiner Rede an die Millionen Opfer und daran, dass Waffenexporte in Krisengebiete keine Konflikte friedlich lösen. Mit vielen Blumen und einer Schweigeminute wurde allen Opfern gedacht.

 

Fotos: Philipp Mertens


Termine
Keine Nachrichten verfügbar.